LISTE 1 (SPD) zur Wahl des Ortsbeirats SCHILDOW

  • Auf unsere Liste für die Wahl des Ortsbeirats Schildow entfielen 2.623 Stimmen. 2014 waren es 3238, jedoch hatten damals die Bündnisgrünen, die diesmal 1.915 Stimmen erhielten, keinen Kandidaten aufgestellt.
  • Silvia Gaideck ist wieder Mitglied des Ortsbeirats und wurde erneut zur Ortsvorsteherin gewählt. Jonas Wegener war zunächst für B90/Grüne dabei. 2020 hat er seinen Wohnort gewechselt und musste sein Mandat niederlegen. Weil es auf der Liste der Bündnisgrünen für ihn keinen Nachrücker gibt, hat der Ortsbeirat Schildow bis zur nächsten Wahl (2024) nur noch vier stimmberechtigte Mitglieder.
  • Das Wahlergebnis ist auf der Website der Gemeinde Mühlenbecker Land veröffentlicht.
 

1. Silvia Gaideck 

Jahrgang 1965

Ortsvorsteherin

 

 

2. Henry Seelig (SPD)

Jahrgang 1964

Betriebsprüfer

 

 

3. Detlef Smaldino (SPD)

Jahrgang 1960 

Kaufmännischer Angestellter

 

 

4. Gerhard Peter (SPD)

Jahrgang 1931 

Fm-Mechaniker, Dipl.-Ing. Elektrotechnik

 

 

5. Heinz Gerd Loßberger (SPD)

Jahrgang 1935 

Kartograph i. R.

 

 
 

Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Land

Mitglied des Landtags Brandenburg

 

Inka Gossmann-Reetz 

Wahlkreis 8 (Havelland II):

Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder,  Glienicke/Nordbahn

 

Unterbezirksvorstand OHV, stellv. Vorsitzender

Dr. Benjamin Grimm

Staatssekretär in der Staatskanzlei der Landesregierung 

 

SPD-Politik

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von websozis.info

 

SPD unterstützen

Besucher:567580
Heute:34
Online:2