Martin Schulz Kanzlerkandidat

Bundespolitik

Zur Entscheidung des SPD-Vorsitzenden Sigmar Gabriel, auf die Kanzlerkandidatur zu verzichten und stattdessen dem SPD-Präsidium seinen Freund und Genossen Martin Schulz vorzuschlagen, erklärt der SPD-Kandidat im Wahlkreis 58 (Oberhavel / Havelland II), Benjamin Grimm: „Dieser Verzicht zeigt persönliche Größe, die viele Sigmar Gabriel nicht zugetraut haben. 

Sein Engagement zur Durchsetzung sozialdemokratischer Ziele in der Großen Koalition ist unbestritten. Dennoch greift er nicht in blindem Ehrgeiz nach einem Amt, in dem die Mehrheit der Wähler ihn sich nach allen aktuellen Umfragen nicht vorstellen kann. Vielmehr reiht er sich solidarisch ein in das Team, mit dem eine glaubwürdige Alternative zur profillosen Merkel-CDU aufgebaut wird.

Martin Schulz hat sein Herz am rechten Fleck und in seinem Leben Höhen wie Tiefen erlebt. Mit ihm werden wir in allen Ortsvereinen des Wahlkreises leidenschaftlich für das kämpfen, was uns in Deutschland wichtig ist und umtreibt: Verteidigung des demokratischen Rechtsstaats gegen populistische Meinungsmache, Sicherung der Zukunftsfähigkeit unseres Landes statt kompassloser Steuerungsversuche in stürmischer See. Ich bin sicher, dass unser Schiff wieder an Schubkraft gewinnt und setze auf die Unterstützung der europäisch gesinnten Bevölkerungsmehrheit!“

 
 

SPD-Politik

19.02.2019 21:04 Unser Europaprogramm
Kommt zusammen und macht Europa stark! Entwurf des Wahlprogramms für die Europawahl Unser Zusammenhalt ist der Schlüssel zur Erfolgsgeschichte Europas. Wir wissen, dass wir zusammen stärker sind. Dass es unsere gemeinsamen Werte sind, die uns verbinden. Und dass wir mehr erreichen, wenn wir mit einer Stimme sprechen. Mit einer selbstbewussten Stimme, die in der Welt

19.02.2019 21:03 Fortschrittsprogramm für Europa
Um den Populisten und Nationalisten in Europa die Stirn zu bieten, reichen allgemeine Pro-Europa-Floskeln nicht aus, sagt SPD-Fraktionsvize Achim Post. Stattdessen braucht es ein konkretes Fortschrittsprogramm für Europa, so wie die SPD es jetzt vorlegt. „Das Europa-Wahlprogramm der SPD zeigt, die SPD kämpft für ein starkes und gerechteres Europa – ohne Wenn und Aber. Es ist nicht einfach

19.02.2019 20:57 Finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen
Heike Baehrens begrüßt die Bundesratsinitiative Hamburgs zur Weiterentwicklung der Pflegeversicherung: „Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegebedürftigen begrenzen. Darum ist es ein erster wichtiger Schritt, die Eigenanteile der Pflegebedürftigen nicht weiter wachsen zu lassen.“ „Der Vorstoß aus Hamburg kommt zur richtigen Zeit. Wir müssen die finanzielle Belastung von Pflegbedürftigen begrenzen. Insbesondere Menschen, die über einen langen Zeitraum auf eine

Ein Service von websozis.info

 

Bundestagswahl 2017

"41 394  MAL  DANKE!"

 

Unsere Landtagsabgeordneten:

Inka Gossmann-Reetz 

(Hohen Neuendorf)

mit Björn Lüttmann (Oranienburg) und Thomas Günther (Hennigsdorf) im Potsdamer Landtag. Thomas Günther ist seit Februar 2018 Bürgermeister von Hennigsdorf und daher nicht mehr MdL.

 
Besucher:377669
Heute:46
Online:1