12. SPD Familienfest am Summter See

Ortsverein

 

Auf dem traditionellen Familienfest am Summter See überraschte die SPD Mühlenbecker Land mit einer neuen Idee: Leere Marktstände standen Kindern zur Verfügung, die von ihren Spielsachen anderen Besuchern etwas zum Tausch oder Kauf anbieten wollten. 

Bereits kurz nach Eröffnung des Trödelmarktes "von Kindern für Kinder" waren alle Tische belegt, interessierte junge Marktbesucher erkundigten sich nach den "Geschäftskonditionen" und machten fleißig von von den Angeboten Gebrauch.

"Eine prima Idee", bemerkten Eltern, wenn ihr Nachwuchs  etwas entdeckt hatte, was in einschlägigen Geschäften nur für teures Geld zu erwerben gewesen wäre.

Vier Stunden lang war der sonst eher beschauliche Platz unter den Schatten spendenden Bäumen  des Gustav-Kenter-Platzes wieder stark besuchter Festplatz, den der Ortsverein mit eigenen Kräften und Unterstützung von Vereinen nun schon zum zwölften Mal einladend hergerichtet hatte.

Kinder konnten sich schminken lassen, ein Clown belustigte nicht nur die jungen Besucher, Ponys trugen geduldig ihre kleinen Reiterinnen und Reiter durchs Gelände. Während fünf Mannschaften um den neu gestifteten Fußball-Pokal des Bürgermeisters kämpften, nutzten die Erwachsenen den sonnigen Nachmittag an Steh- und Bierzelttischen bei Kaffee und Kuchen, Grillwurst und Getränken  zum nachbarschaftlichen Plausch. Der drehte sich an diesem Nachmittag besonders um das für 18 Uhr erwartete Ergebnis der Berliner Wahlen, und viele Besucher nutzten die Gelegenheit, sich mit Oberhaveler Sozialdemokraten darüber zu unterhalten: neben Otto Saro und Harald Grimm am Grill zum Beispiel mit der Landtagsabgeordneten Inka Goßmann-Reetz und Landrat Ludger Weskamp, der Unterbezirksvorsitzenden Andrea Suhr, ihrer Stellvertreterin Susanne Spang sowie Vorstandsmitgliedern der benachbarten Ortsvereine, unter ihnen Uwe Klein, "den zukünftigen Bürgermeister unseres Nachbarorts Glienicke", wie Peter Kunkel, der gastgebende Ortsvereinsvorsitzende, optimistisch ankündigte.

"Wieso macht ihr hier Wahlkampf, obwohl doch in Brandenburg erst wieder 2019 gewählt wird?" wunderte sich eine Berliner Familie, die eigentlich einen Sonntagsausflug um den Summter See hatte unternehmen wollen, dann aber von dem fröhlichen Treiben angezogen worden war. "Das Familienfest machen wir jedes Jahr aus Anlass des Weltkindertages", lautete die Antwort, "heute schon zum zwölften Mal - egal ob Wahlen anstehen oder nicht."

 
 

Termine

Alle Termine öffnen.

03.07.2018, 18:30 Uhr - 21:00 Uhr Vorstand SPD Mühlenbecker Land

Alle Termine

 

SPD-Politik

20.06.2018 19:00 Wir haben viel vor. Und Lust auf morgen.
Wir wollen Bewegung: zum Besseren, nach vorn. Wir wollen in einer Welt, die sich immer schneller dreht, mehr von dem, was uns wichtig ist: Freiheit, Gerechtigkeit und Solidarität. Darum machen wir uns auf für ein besseres Land. In einem besseren Europa. Wenn wir den Mut haben für große Ideen und neugierig sind, werden wir das

20.06.2018 18:10 Ungarn plant Angriff auf die Zivilgesellschaft
Die rechtskonservative Regierung Ungarns will Nichtregierungsorganisationen (NGOs), die Flüchtlinge in Ungarn unterstützen, mit einer Strafsteuer belegen. Heute wurde diese Steuer in Höhe von 25 Prozent auf ausländische Spenden beschlossen. „Das Gesetzespaket der ungarischen Regierung ist ein Angriff auf den ungarischen Rechtsstaat und alle Menschen, die sich für grundlegende Menschenrechte einsetzen. Sollte das ungarische Parlament dieses

20.06.2018 17:45 Achim Post: Begrüße Merkels Ja zu einem Investitionsbudget in der Eurozone
SPD-Fraktionsvize Achim Post begrüßt die Einigung zwischen Kanzlerin Merkel und Frankreichs Präsident Macron auf eine engere Zusammenarbeit zur Stärkung Europas. Er erwartet nun weitere Schritte auf dem EU-Reform-Gipfel. „Der gestrige Tag war ein guter Tag für alle, die Europa stärken und nicht schwächen wollen. Deutschland und Frankreich haben deutlich gemacht, dass sie gemeinsam für ein starkes Europa

Ein Service von websozis.info

 

Bundestagswahl 2017

"41 394  MAL  DANKE!"

 

Unsere Landtagsabgeordneten:

Inka Gossmann-Reetz 

(Hohen Neuendorf)

mit Björn Lüttmann (Oranienburg) und Thomas Günther (Hennigsdorf) im Potsdamer Landtag. Thomas Günther ist seit Februar 2018 Bürgermeister von Hennigsdorf und daher nicht mehr MdL.

 
Besucher:336302
Heute:12
Online:3