Norbert Bücker neuer Vorsitzender

Ortsverein

Am 6. Juni hat die SPD Mühlenbecker Land auf ihrer Mitgliederversammlung in der Mönchmühle Nachwahlen für ihren Vorstand durchgeführt. Neuer Vorsitzender ist Norbert Bücker aus Schönfließ, Stellvertreter aus dem Ortsteil Schildow Nadim Baker. Beide erhielten mit 24 bzw. 23 Stimmen große Zustimmung von den 29 anwesenden Wahlberechtigten. 

Die Nachwahl war notwendig geworden, weil Birgit Barleben aus persönlichen Gründen vom Vorsitz des Ortsverein zurückgetreten ist und Sebastian Wornien aus Schildow seine Stellvertretertätigkeit im Vorstand niedergelegt hat, da er aus beruflichen und familiären Gründen seine politische Arbeit vorübergehend reduzieren möchte.

Die Mitgliederversammlung verständigte sich darauf, im Frühjahr 2018 Neuwahlen für den gesamten Vorstand durchzuführen - mit dem Ziel, den Altersumbruch fortzuführen und mit einer weiter verjüngten Mannschaft die Kommunalwahlen im Jahr 2019 anzusteuern. Zur Zeit konzentriert der Ortsverein wie die gesamte SPD Oberhavel alle Kräfte darauf, mit ihrem Kandidaten Benjamin Grimm das Bundestagsmandat 58 (Oberhavel / östl. Havelland) zu gewinnen. Andrea Suhr als Unterbezirksvorsitzende und Benjamin Grimm beglückwünschten die Gewählten und freuen sich auf konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit.
 
Auf der Mitgliederversammlung am 11. Juli wurden Yvonne Zanow und Alexander Roelke als Revisoren nachgewählt, da Norbert Bücker und Nadim Baker aufgrund ihrer Wahl in den Vorstand diese Funktion satzungsgemäß nicht mehr ausüben dürfen. Weitere Revisorin ist Ursel Liekweg.
 
 

Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Lan

Mitglied des Landtags Brandenburg

 

Inka Gossmann-Reetz 

Wahlkreis 8 (Havelland II):

Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder,  Glienicke/Nordbahn

 

Für uns im Kreistag Oberhavel

Benjamin Grimm

Wahlkreis Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn

 

SPD-Politik

23.01.2020 22:17 Es war lange überfällig, „Combat 18“ zu verbieten
Bundesinnenminister Horst Seehofer hat den Verein „Combat 18“ verboten. Diese Entscheidung ist bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze überfällig gewesen, so SPD-Fraktionsvizin Eva Högl. „Die Entscheidung von Bundesinnenminister Seehofer ist richtig und überfällig bei der Bekämpfung von rechtem Hass und rechter Hetze. Als bewaffneter Arm des Neonazi-Netzwerks Blood and Honour spielt Combat

20.01.2020 17:06 Libyen-Konferenz
Waffenembargo und Schweigen der Waffen Diplomatischer Durchbruch beim Berliner Libyen-Gipfel: Die in den Bürgerkrieg verwickelten Staaten haben sich zu einer Einhaltung des Waffenembargos und einem Ende der militärischen Unterstützung für die Konfliktparteien in Libyen verpflichtet. Die Libyen-Konferenz sei „ein wichtiger friedenstiftender Beitrag der deutschen Außenpolitik und ein großer diplomatischer Erfolg von Außenminister Heiko Maas“, begrüßte

20.01.2020 17:05 Nicht die Zeit, neue Bedingungen bei der Grundrente aufzumachen
SPD-Fraktionsvizin Katja Mast wehrt sich gegen alle Versuche, die getroffenen Vereinbarungen zur Grundrente jetzt wieder in Frage zu stellen. „Die Grundrente kommt wie vereinbart. Und jetzt ist bestimmt nicht die Zeit, neue Bedingungen aufzumachen. Der Gesetzentwurf geht jetzt seinen Gang in der Regierung und dann im Parlament. Wir begrüßen, dass Bundessozialminister Hubertus Heil dabei immer die Menschen

Ein Service von websozis.info

 

SPD unterstützen

Besucher:463092
Heute:33
Online:1