Cooler Sommernachmittag unter schattigen Bäumen

Ortsverein

Eis und Getränke für Kids kostenlos gab es gab es zum Jubiläums-Familienfest des SPD Ortsvereins Mühlenbecker Land auf dem Gustav-Kenter-Platz. Zwei Clowns waren begehrte Gesprächspartner, vor allem, wenn sie auch noch Luftballons  zu Phantasie-Tieren formten. Bei der Schminkerin standen die Kids Schlange. 

Runde für Runde drehten Ponys mit ihren kleinen Reitern um den herrlich unter schattigen Bäumen gelegenen Spielplatz am Summter See. Die Mauern der Hüpfburg bebten vier Stunden lang. Neben dem Trödel-Stand  entwickelten einige Kinder in der Ideenwerkstatt ihre Vorstellungen vom Wunschspielplatz: Das reichte vom Trampolin bis zur Achterbahn – und einige Eltern wünschten sich Spielgeräte auch für Krippenkinder.

„Nordbahngemeinden mit Courage“ hatte seinen Demokratie-Bus am Seering geparkt und erstmals war auch der „Schwimmverein Märkisches Viertel e. V.“ mit einem Stand vertreten: Der Verein wurde vor 50 Jahren von der SPD gegründet, und seine Vorsitzende wohnt in Schildow.

Über 300 Besucher bevölkerten im Laufe des Sonntagnachmittags das Festgelände, und man hatte den Eindruck, die Erwachsenen waren in der Minderzahl! Die Veranstalter hatten reichlich Kuchen gebacken, kalte Getränke waren heiß begehrt, aber auch die traditionelle Bratwurst fand reißenden Absatz. 

Ortsvereins-Vorsitzender Norbert Bücker begrüßte Bürgermeister Filippo und die Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz.

Die Direktkandidatin im Wahlkreis 8 (Mühlenbecker Land, Glienicke, Hohen Neuendorf,  Birkenwerder)  hatte ihre rote Couch mitgebracht, auf der sie und Filippo sich immer wieder mit Bürgerinnen und Bürgern zum persönlichen Plausch niederließen. Filippo betonte die wichtige Zusammenarbeit mit ihr, dem Landrat und dem Kreistagsabgeordneten Benjamin Grimm, der mit seiner Frau, den Kindern und Großeltern vor Ort war.

Auch die Bündnisgrünen waren vertreten und warben für die Wiederwahl des Bürgermeisters im Mühlenbecker Land - und um Stimmen für ihre Landtagskandidatin. Gemeindevertreter der LINKEN und der CDU schauten vorbei bzw. verweilten in Enkel-Begleitung. Allen war an diesem entspannten Nachmittag anzumerken, dass sie die Wahlentscheidungen am nächsten Sonntag herbeisehnen. 

 
 

Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Land

Mitglied des Landtags Brandenburg

 

Inka Gossmann-Reetz 

Wahlkreis 8 (Havelland II):

Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder,  Glienicke/Nordbahn

 

Unterbezirksvorstand OHV, stellv. Vorsitzender

Dr. Benjamin Grimm

Staatssekretär in der Staatskanzlei der Landesregierung 

 

SPD-Politik

07.05.2021 07:48 50 Jahre Städtebauförderung – eine Erfolgsgeschichte weiterentwickeln
Seit 50 Jahren eine Erfolgsgeschichte: Die von der ersten sozialliberalen Koalition begonnene Städtebauförderung ist unverzichtbarer Bestandteil kommunaler Stadtentwicklung. Es war immer eine Stärke des Programms, dass unter dem Dach der Städtebauförderung die Entscheidungen vor Ort getroffen worden sind. Auf diesem Weg haben mittlerweile 3.900 Kommunen eine Zukunftsperspektive entwickeln können. Genau diese Dynamik gilt es während

07.05.2021 07:23 Bullmann: Europa braucht einen neuen Sozialvertrag – der Sozialgipfel in Porto könnte den Anfang machen
Im Vorfeld des Europatages am 9. Mai treffen sich Vertreter der EU- Mitgliedstaaten sowie ihre Staats- und Regierungschefs im Rahmen des Sozialgipfels am 7. und 8. Mai in Porto. Ziel der Zusammenkunft ist es, die Zukunft des europäischen Sozialmodells bis 2030 zu klären. Dazu der Europabeauftragte des SPD-Parteivorstands Udo Bullmann: „Der Sozialgipfel in Portoist das

06.05.2021 09:33 Für starke Betriebsräte
Heute behandelt der Deutsche Bundestag das Betriebsrätemodernisierungsgesetz in erster Lesung. Mit dem Gesetz soll die Gründung von Betriebsräten einfacher und sicherer werden. Mitarbeitende, die einen Betriebsrat gründen wollen, werden früher geschützt. Mitbestimmungsrechte werden ausgeweitet und digitale Betriebsratsarbeit geregelt. „Wenn Beschäftigte sich zusammenschließen, einen Betriebsrat gründen und durch Tarifverträge geschützt sind, meistern sie Strukturveränderungen und Krisen

Ein Service von websozis.info

 

SPD unterstützen

Besucher:603651
Heute:26
Online:2