SPD bleibt vorn

Wahlen



WIR HABEN ES GESCHAFFT :






Inka wieder direkt in den Landtag gewählt, 

Filippo bleibt für eine zweite Amtszeit im Rathaus 

 

4.557 : 4205!

 

Filippo bekommt tausend Stimmen mehr als 2011 und gewinnt mit einem Vorsprung von 352.




Bei einer hohen Wahlbeteiligung von 71 Prozent hat Filippo Smaldino 52 Prozent der abgegebenen gültigen Stimmen erhalten. 

In Zühlsdorf und den fünf Schildower Wahlbezirken lag er vornaußerdem im Jugendclub Schönfließ (Bieselheide) und im Berufsförderungswerk in Mühlenbeck. Nur in der Schönfließer Kita am Schlosspark (Dorf), in der Kita Koboldhaus (Mühlenbeck) und im Mühlenbecker Mühlentreff hatte „Herausforderer" Müller mehr Stimmen als der Bürgermeister. Von den Briefwahlstimmen entfielen 49,6 Prozent auf Smadino, 50,4 auf Müller. 

 

Den Landtags-Wahlkreis 8 (Mühlenbecker Land, Glienicke/Nordb., Hohen Neuendorf, Birkenwerder) verteidigte Inka Gossmann-Reetz mit 24,1 Prozent vor dem CDU-Kandidaten Roger Pautz (20,9).

 

Auf der Website der Gemeinde Mühlenbecker Land sind alle Wahlergebnisse nachzulesen, für den Landtag und für die Bürgermeisterwahl.

 
 

Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Land

Mitglied des Landtags Brandenburg

 

Inka Gossmann-Reetz 

Wahlkreis 8 (Havelland II):

Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder,  Glienicke/Nordbahn

 

Unterbezirksvorstand OHV, stellv. Vorsitzender

Dr. Benjamin Grimm

Staatssekretär in der Staatskanzlei der Landesregierung 

 

SPD-Politik

22.01.2021 09:49 Heil nimmt Arbeitgeber in die Pflicht
Mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz Um eine weitere Ausbreitung des Coronavirus zu verhindern, setzt Arbeitsminister Hubertus Heil auf mehr Homeoffice und mehr Sicherheit am Arbeitsplatz. Arbeitgeber müssen Homeoffice überall dort möglich machen, wo es die Tätigkeiten zulassen. Dadurch sollen Kontakte am Arbeitsort, aber auch auf dem Weg zur Arbeit reduziert werden. weiterlesen auf

22.01.2021 09:05 Achim Post zu Grenzschließungen
Jetzt braucht es europäisches Teamplay Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben. „Anstatt unseren europäischen Partnern mit Grenzkontrollen zu drohen, muss Kanzlerin Merkel beim Gipfel heute mit aller Kraft für mehr europäische Koordinierung in der Pandemiebekämpfung werben.

20.01.2021 18:57 SPD fordert Freispruch für Gönül Örs
Beim morgigen Prozess in der Türkei wird erneut über den Fall der Kölnerin Gönül Örs verhandelt. Die SPD-Bundestagsfraktion fordert die Freilassung der politischen Gefangenen. „Die Kölnerin Gönül Örs muss morgen freigesprochen werden. Fast zwei Jahre steckt sie nun in der Türkei fest. Sie wurde im Mai 2019 festgenommen, als sie ihrer inhaftierten Mutter Hozan Canê

Ein Service von websozis.info

 

SPD unterstützen

Besucher:569173
Heute:51
Online:1