Topartikel Ortsverein Sonntag 25. August: Familienfest am Summter See

Zum 15. Mal lädt der SPD Ortsverein Mühlenbecker Land zum jährlichen Familienfest! Auf dem Gustav-Kenter-Platz am Summter See wird zum 25. August für die Kinder der Gemeinde und ihre Eltern ein fröhlicher Sonntag-Nachmittag vorbereitet. 

Auf die jungen Besucherinnen und Besucher warten Schminken, kreatives Gestalten, Ponyreiten und eine Hüpfburg. Ein Clown ist auf dem Platz. Für die ersten hundert Kinder gibt es kostenlos ein leckeres Eis. Wer sich für den beliebten "Trödelmarkt von Kindern für Kinder" anmelden möchte, kann sich bis zum 21. August bei Yvonne Zanow anmelden. Kaffee und selbstgebackene Kuchen, Bratwurst und Getränke werden auch den Erwachsenen angeboten. Und natürlich gibt es Gelegenheit mit Bürgermeister Filippo und und unserer Landtagsabgeordneten Inka Gossmann-Reetz zu sprechen.

 

Veröffentlicht am 24.07.2019

 

Landespolitik Inka Gossmann-Reetz mit Dietmar Woidke im "Weißen Hirsch", Borgsdorf

Einladung 

zur öffentlichen Wahlveranstaltung

am Dienstag, den 13. August

mit unserer direkt gewählten Landtagsabgeordneten

Inka Gossmann-Reetz

und Ministerpräsident

Dietmar Woidke

 

 

Veröffentlicht am 12.08.2019

 

Kommunalpolitik Endlich mit dem Rad nach Zühlsdorf!

Der SPD Ortsverein Mühlenbecker Land unterstützt die gemeinsame Aktion am 24. August für einen Radweg zwischen Summt und Zühlsdorf bzw. Wensickendorf. Auch Filippo ist mit'm Radl da!

 

Veröffentlicht am 25.07.2019

 

Verkehr Öffentlicher Dialog zur Heidekrautbahn wirkt

Zunächst in reiner Gegnerschaft zur Reaktivierung der Heidekrautbahn-Stammstrecke gegründet, scheint die Bürgerinitiative "Dialog Heidekrautbahn" allmählich ihren Namen ernstnehmen zu wollen. Nach den öffentlichen Veranstaltungen des Bürgermeisters und des Bahnbetreibers NEB in Schildow und Mühlenbeck, nach den ebenfalls öffentlichen Sitzungen des von der Gemeindevertretung eingesetzten Ausschusses zur Heidekrautbahn verlassen die Gegner und Skeptiker um Denis Hentschel, Jan Oertner und Patrick Schumann ihre rigorosen Neinsager-Positionen. In den Heidekrautbahn-Ausschuss hat die CDU-Fraktion ohnehin nicht  Hentschel, sondern Befürworter Müller entsandt - und falls der mal vertreten werden muss, macht das Pro-Heidekrautbahn-Ex-Bürgermeister Brietzke. Harald Grimm begrüßt das in einem aktuellen Blog auf dieser Website.

 

Veröffentlicht am 01.07.2019

 

Kommunalpolitik Harald Grimm erneut Vorsitzender der Gemeindevertretung

Gerhard Peter (SPD) eröffnete am 19. Juni 2019 als ältester Gemeindevertreter  (Jahrgang 1931) die konstituierende Sitzung. Nach 2008 und 2014 wurde Harald Grimm (SPD) zum dritten Mal zum Vorsitzenden gewählt. Er war  als einziger Kandidat vorgeschlagen worden und erhielt gleich im ersten Wahlgang die erforderliche Mehrheit (15 : 3 : 4). Nach der Wahl von zwei Stellvertreterinnen verabschiedete er mit einer sehr persönlichen Ansprache unter großem Beifall den ehemaligen Schulleiter Otto Saro, der aus gesundheitlichen Gründen auf die Annahme des Mandats verzichtet hatte. 

 

Veröffentlicht am 23.06.2019

 

Kommunalpolitik Silvia Gaideck bleibt Ortsvorsteherin

Gratulation: Silvia Gaideck (Liste 1/SPD) ist im Ortsbeirat Schildow auf Vorschlag von Hartmut Lackmann (DIE LINKE) erneut zur Ortsvorsteherin gewählt worden! Sie erhielt vier der fünf Stimmen, eine Nein-Stimme.

 

Veröffentlicht am 19.06.2019

 

Wahlen SPD stellt wieder stärkste Fraktion in der Gemeindevertretung

Silvia Gaideck, Harald Grimm, Gerhard Peter, Ursel Liekweg, Yvonne Zanow und Reinhard Knaak haben ihre Mandate in der am 26. Mai 2019 neu gewählten Gemeindevertretung angenommen.  Die SPD ist mit sechs Sitzen stärkste Fraktion.

 

Veröffentlicht am 16.06.2019

 

Wahlen Danke für Ihre Stimme!

Der Ortsverein Mühlenbeclker Land bedankt sich bei allen Wählerinnen und Wählern, die durch ihre Stimmabgabe die SPD wieder zur stärksten Partei in der Gemeindevertretung gemacht haben. Damit ist eine gute Voraussetzung geschaffen, Filippo zu unterstützen und ihn am 1. September wieder zum Bürgermeister zu wählen.

 

Veröffentlicht am 29.05.2019

 

Wahlen Ergebnisse der Kreistagswahl 2019

Im Wahlkreis 4 (Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn, Mühlenbecker Land) wurden folgende Bewerber(innen) der SPD in den Kreistag Oberhavel gewählt:

 

Dr. Benjamin Grimm (6.137 Stimmen)

Uwe Klein  (3.387)

Sabine Fussan (1.497)

 

 

Veröffentlicht am 28.05.2019

 

Wahlen Wahlinformationsstände

Mit Wahl-Informationsständen in Mühlenbeck, am S-Bahnhof Mönchmühle und in Schildow hat die SPD Mühlenbecker Land ihren Wahlkampf zum 26. Mai 2019 abgeschlossen. 

 

Veröffentlicht am 25.05.2019

 

RSS-Nachrichtenticker

RSS-Nachrichtenticker, Adresse und Infos.

 

Bürgermeister der Gemeinde Mühlenbecker Lan

Mitglied des Landtags Brandenburg

 

Inka Gossmann-Reetz 

Wahlkreis 8 (Havelland II):

Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder,  Glienicke/Nordbahn

 

Für uns im Kreistag Oberhavel

Benjamin Grimm

Wahlkreis Mühlenbecker Land, Hohen Neuendorf, Birkenwerder, Glienicke/Nordbahn

 

SPD-Politik

13.08.2019 09:33 Wir gegen rechts – Demokratische Ordnung stärken und verteidigen
Im Kampf für Demokratie und Freiheit will die SPD härter gegen Rechtsextremismus vorgehen – und für mehr Schutz vor rechter Gewalt sorgen. Die Demokratie müsse sich „viel konsequenter“ wehrhaft zeigen, heißt es im Beschluss des SPD-Präsidiums. In sieben Punkten soll die demokratische Ordnung gestärkt werden. Es geht um die Zerschlagung rechter Netzwerke, das Waffenrecht und

13.08.2019 08:53 Die Union muss endlich beim Klimaschutzgesetz liefern
Blockieren, verzögern, ablehnen – die Union will beim Klimaschutz nicht wirklich handeln, sondern nur schön reden, kritisiert SPD-Fraktionsvize Miersch. Er fordert von CDU/CSU ein schlüssiges Gesamtkonzept zum Klimaschutz. „Wir können es uns nicht länger leisten, am Sonntag Klimaschutz zu predigen und in der Woche die konkrete Umsetzung zu blockieren. Bisher verhindert die Union den notwendigen

11.08.2019 09:36 Wollen keine milliardenschweren Steuergeschenke verteilen
SPD-Fraktionsvize Achim Post lobt den Gesetzentwurf des Bundesfinanzministeriums zur Reform des Solidaritätszuschlags. Er stellt klar: Eine vollständige Abschaffung lehnt die SPD-Fraktion ab. „Mit dem Gesetzentwurf zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern. Gerade auch Berufstätige mit niedrigerem oder mittlerem Einkommen profitieren davon. Zusammen mit den weiteren Entlastungen etwa

Ein Service von websozis.info

 

SPD unterstützen

Besucher:412516
Heute:53
Online:2